Impressum & Datenschutz / Nutzungsbedingungen  | AGB                  Copyright © 2016 Alle Rechte vorbehalten. Tauchsportcenter-Spandau

Der Kulkwitzer See ist ein See im Leipziger Neuseenland, der aus zwei ehemaligen Braunkohletagebauflächen südwestlich von Leipzig hervorgegangen ist.  Die beiden Tagebaurestlöcher wurden ab dem Jahr 1963 geflutet und im Jahr 1973 als Naherholungsgebiet geöffnet. Der See wird von den Leipzigern umgangssprachlich Kulki genannt. Zuflüsse bestehen nicht . Sein Wasser bezieht er aus Grundwasser sowie durch Regen- und Oberfläschenwasser der Umgebung.

Die maximale Tiefe beträgt ca . 32 m . Die Größe des Sees ist etwa  1.7 km² . Seit 2007 besteht ein offener Abfluss in den Zschampert.


Unter den drei Plattformen sind große Hechte und Flussbrache anzutreffen. Zander, Plötzen und Karpfen sowie der Europäische Wels auch als Flusswels bezeichnet, der großte reine Süßwasserfisch  Europas, konnten wir in dieser Zeit antreffen . Der See gilt aufgrund seiner Unterwasserflora und -fauna und seiner guten Sichttiefen als eines der besten zehn Tauchgewässer Deutschlands.

Navigation - wie finde ich den Ort :     04207 Leipzig,  Seestraße  1

Startadresse (PLZ,Strasse)    

Homepage: Tauchbasis Delphin

Folie2.JPG Kulkwitzer See

 ca. 150km / 1:45h Basis -> Ziel

galerie_kulki
Landkarte von Google Maps